Vanillekipferln, eine Weihnachtsbäckerei

2.12.06 | Abgelegt unter .

Ohne Vanillekipferl ist Weihnachten unvorstellbar, meine ich. Die Zubereitung ist ein Ereignis, bei dem die ganze Familie mitmachen kann:

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1 Eidotter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pkg. Vanillezucker oder 1 Vanilleschote
  • 80 g Staubzucker
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 200 g Butter oder Margarine
  • etwas Mehl zum Bestäuben für das Nudelbrett

Zum Bestauben:

  • 4 Pkg Vanillezucker
  • 4 EL Staubzucker

Die Menge reicht für circa 256 Kipferl.

Zubereitung

  • Mehl, Eigelb, Salz, geriebene Mandeln, 2 Pkg. Vanillezucker oder die Vanilleschote, Staubzucker und die Butter oder Margarine zu einem glatten Teig verkneten.
  • Der Kipferlteig rund 1 Stunde zugedeckt oder in Folie gewickelt kühl rasten lassen.
  • Anschließend den Teig zu einer besenstieldicken Rolle formen, in kurze Stücke schneiden, daraus kleine Kugeln drehen und damit kleine, fast fingerdicke, an den Enden spitze Nudeln rollen. Das können die Kinder am besten.
  • Aus den Nudeln Kipferl formen.
  • Die Kipferl auf einem eingefetteten oder mit Backpapier belegten Backblech gleichmäßig verteilen. Etwas Abstand zwischen den Kipferln ist nötig, weil sie beim Backen ein wenig aufgehen.
  • Im vorgeheiztem Backrohr bei ca. 180°C gut 10 Minuten backen. Goldbraun aus dem Backrohr nehmen.
  • Die noch heissen Kipferln nach dem Backen sofort – am besten in einer weiten Schüssel – in einer Mischung aus Zucker und Vanillezucker vorsichtig wenden.

Ein Tipp für den Feinschmecker: Ersetze einen Teil der Mandeln mit geriebenen gerösteten Kürbiskernen.

Zerbrochene Exemplare lässt man am besten von den Kindern vernaschen. Wenn man’s richtig anstellt, sind die Sprösslinge nachher pappsatt und fallen mit zuckerverklebten Fingern ins Bett. Aah, diese Stille im Advent…

Mehr zum Thema: