Spaghetti Frutti Di Mare à la Claudio Paglieri

7.11.06 | Abgelegt unter .

Ein Monat mit “R”: Muschelzeit!

Claudio Paglieri schlägt in seinem leichtfüßig-melancholischen Roman vom Erwachsenwerden Sommer Ende Zwanzig dieses Rezept vor:

Knapp sechzig Gramm Spaghetti in kochendes, aber auf keinen Fall gesalzenes Wasser werfen und nicht länger als dreieinhalb Minuten darin lassen. Zwei Miesmuscheln, zwei Venusmuscheln, ein paar Tintenfischarme und beliebig viele winzige Müschelchen dazugeben. Keine Tomate, nur Knoblauch und einige Tropfen Öl, das aber von bester Qualität. Kochend heiß für fünfundzwanzigtausend Lire servieren.

In Paglieris Roman werden die Muscheln in einem Nobelrestaurant serviert. Das erklärt die Portionsgröße und den Preis. Wer’s nachkochen will, nimmt besser die doppelte Menge von allen Zutaten und verrechnet sich dafür nichts.

Ich trinke dazu Weißwein.

Mehr zum Thema: