Kürbisgemüse, asiatisch angehaucht

11.10.06 | Abgelegt unter .

Mit Sehnsucht erwarte ich jedes Jahr die Speisekürbis-Saison im Herbst. Neben dem “Klassiker” Kürbiscremesuppe ist das auch die Zeit der Kochexperimente an wehrlosen Kürbissen.

Eine schnelle, leicht exotische Variante der Kürbiszubereitung ist meine – asiatisch inspirierte – Kürbispfanne.

Zutaten

  • Speisekürbis, würfelig in rund ein Zentimeter große Stücke geschnitten. Die Menge richtet sich nach dem persönlichen Gusto, ich nehme rund 100 Gramm pro Person
  • Eine Zwiebel pro Portion
  • Lauch
  • Kohl (ein Relikt des Selbstversuchs mit der magischen Kohlsuppe)
  • Curry, Chinagewürzmischung und Sojasauce
  • Kren nach Belieben
  • Eine große Kartoffel pro Person
  • Sauerrahm

Zubereitung

Kartoffel einfach kochen, die werden mit dem Sauerrahm-Dip zum “Körper” des Gerichts werden.

Den Zwiebel und den Lauch fein schneiden. Zwiebel und ungefähr die Hälfte des Lauchs glasig anrösten. Danach den nudelig geschnittenen Kohl mit anbraten und im Anschluss die Kürbiswürfel mitdünsten. Für der Asien-Touch mit Sojasauce, Asia-Gewürz und zwei Fingerspitzen Curry würzen.

Die zweite Hälfte des Lauchs mit Sauerrahm, einem oder zwei Teelöffeln Kren, etwas Tabascosauce und Salz zu einem Dip verrühren und ziehen lassen, damit der Rahm den Geschmack des Lauchs annehmen kann.

Sobald das Gemüse knackig und der Kürbis noch leicht bissfest gedünstet ist, anrichten und vegetarisch gesund genießen.

Mehr zum Thema: