Models vs. Kanalgitter: Remis!

20.09.06 | Abgelegt unter .

Figurprobleme der ganz anderen Art haben etliche der Damen, die die Kreationen der Modeschöpfer auf der Madrider Modemesse über die Laufstege tragen sollten: “Sie sind mittlerweile selbst den Auftraggebern zu dünn!

Werden Models am Arbeitsamt auftauchen, teure Umschulungen auf “Normalesser” in Anspruch nehmen und dann nach langen Jahren der Unvermittelbarkeit endlich einen Job als Regalbetreuerin bei einer der Handelsketten ergattern?

Werden sie dann Regalmeter um Regalmeter mit zuckerfreien Limonaden, fettarmen Joghurts und kalorienreduzierten Mikrowellen-Schweinshaxen anräumen?

Wohl kaum. Aber dieses Signal zum Umdenken des Schlankheits-Ideals ist ein gutes.

Ich bin ja nur ein Mann, aber damit wenigstens Teil einer Zielgruppe der ganzen Bemühungen um weibliche Schönheit. Amen, ich sage euch: Von den ganzen professionellen weiblichen Fotomotiven sind in den letzten Jahren die aus der Dove-Kampagne die angenehmsten gewesen. Nicht, weil ich die Darstellerinnen schöner finde als vergleichsweise jene aus den Palmers-Inseraten.

Aber:

Jede Frau, die deswegen endlich Frieden mit ihrer realen Figur macht, ist ein glücklicher Mensch mehr. Und das ist doch ein wahrer Segen…

Mehr zum Thema: